es Denmark  AT  France poland belgium luxembourg switzerland fi ee cz NO SE

Logo-Hippolyt-Header
Logo-Hippolyt-small

Fragen an Christine Jung - Organisatorin der Sand-Distanz

Christine Jung ist die Organisatorin der Sand Distanz in Reilingen sowie die stellvertretende Regionalbeauftragte des VDD (Verein Deutscher Distanzreiter e.V.) für Baden-Württemberg. In diesem Jahr wird die 7. Sand Distanz am 9. und 10. Juni stattfinden. 60 Pferde am Samstag und 30 Pferde am Sonntag werden den Start und das Ziel am Wersauer Hof in Reilingen überqueren.
Wir freuen uns auch in diesem Jahr diese Veranstaltung in unserer Nachbarschaft unterstützen zu dürfen und haben Christine Jung zum Interview getroffen.

 

Wie sind Sie zum Distanzsport gekommen?

Eigentlich hat mich meine Reitbeteiligung zum Distanzsport gebracht. Ich hatte 2007 ein Distanzpferd als Reitbeteiligung. Zuvor habe ich von diesem Sport noch nie etwas gehört. Kurze Zeit später habe ich mich für den Kauf eines eigenen Pferdes entschieden, dieses selbst ausgebildet und 2008 meinen ersten Distanzritt in der Südheide geritten. Einmal infiziert, bleibt man dabei und da ich sehr schmerzfrei bin, haben mein Pferd und ich unseren ersten Ritt zusammen durchgefochten und wir haben uns ins Ziel gekämpft, da mein Pferd alles andere als einfach war, aber schön wars.

 

Was reizt Sie an dieser Disziplin besonders?

Grundsätzlich ist der Distanzsport überhaupt nicht vergleichbar mit anderen Disziplinen.
Das Pferd muss nicht von Anfang bis Ende perfekt funktionieren, wie bei der Dressur oder dem Springen. Es kann auch mal 10 km nervös sein und danach kann man das alles regulieren.
Am meisten begeistert mich das Geländereiten. Das Pferd ist dafür gemacht, sich in der freien Natur zu bewegen und Abwechslung zu haben. Man kann richtig beobachten, wie die Pferde dabei Freude haben. Es ist unglaublich schön zu sehen, dass Pferde auch Freundschaften pflegen und sich immer wieder freuen, wenn sie bei Ritten ihre Freunde wieder treffen. Einfach schön diese Gemeinschaft!

Es können alle mitmachen, die Lust darauf haben, egal welche Rasse und welche Vorgeschichte. Sicherlich hat jedes Pferd andere Anforderungen an das Training und das Futter, aber genau das macht es interessant und liefert uns enorm viel Gesprächsstoff bei den Veranstaltungen. Um ganz vorne dabei zu sein, sollte das Pferd sicherlich ein Vollblüter sein, doch keiner ist bei uns ausgeschlossen. Es gibt kein Patentrezept zum Erfolg.

 

Seit wann organisieren Sie die Sanddistanz und wie sind Sie dazu gekommen?

Wir veranstalten nun das 7. Mal die Sand Distanz in Reilingen. Die Idee ist bei einem Austritt mit einer Freundin geboren worden. Unsere Strecke um den Hockenheimring nutzen wir schon seit Jahren als Trainingsstrecke und wir können uns keine bessere Strecke für eine Veranstaltung vorstellen. Das Trainingsgelände wurde zur Veranstaltungsstrecke. 1,5 Jahre Planung ging der ersten Veranstaltung voraus. Viele bürokratische Hürden mussten wir bewältigen. Ich habe ein halbes Jahr nach dem passenden Startplatz (Wiese) gesucht, bis ich eine Wiese am Wersauer Hof in Reilingen gefunden habe, die wir bis heute als Start und Ziel nutzen dürfen. Das war eine wirklich schwere Aufgabe, die sich allerdings gelohnt hat. Bis heute kooperieren wir eng während der Veranstaltung mit dem Wersauer Hof.

Christine Jung, Organisatorin der Sand-Distanz

Was ist bei der Organisation zu berücksichtigen, z.B. Sponsorensuche, Tierärzte etc.?

Grundsätzlich sind die Tierärzte hier das kleinste Problem. Auf 30 Teilnehmer wird jeweils ein Tierarzt benötigt. Wir haben hier regional sehr erfahrene Distanz-Tierärzte, auf die wir immer wieder setzen bei unserer Veranstaltung.

Die Sponsorensuche stellt sich hier als deutlich schwieriger heraus. Auf 50 Anfragen erhalten wir 1 Zusage. Umso mehr freut es uns auf St. Hippolyt als Sponsorpartner seit einigen Jahren vertrauen zu können.

 

Eignet sich die Sanddistanz für Neueinsteiger, wer kann generell teilnehmen?

Die Sand Distanz eignet sich absolut für Neueinsteiger. Allerdings muss ich gestehen, dass wir unsere Teilnehmer auch durchaus verwöhnen und Neueinsteiger dann so eine Organisation auf jeder Veranstaltung erwarten. Leider werden sie dann oft enttäuscht. Wir sorgen für Pferd und Reiter und wollen beide unterstützen, um eine möglichst gute Leistung bringen zu können.

 

Neben einer möglichst optimalen Organisation möchten wir unseren Startern die Teilnahme etwas verschönern, indem wir Sachpreise organisieren. Neben einer Startplakette für die Reiter, bekommt auch jedes Pferd Möhren und Leckerlies mit nach Hause. Ein Bund Möhren für jedes Pferd, das ist doch einfach nett. Wir sehen das Ganze mittlerweile als eine Art Sand Distanzfamilie, bei der jeder jedem hilft, auch außerhalb der Veranstaltung. Das hört sich vielleicht etwas komisch an, aber ich muss mittlerweile Helferanfragen ablehnen und bin unendlich dankbar, dass es so viele Menschen gibt die sich von morgens bis abends dieser Veranstaltung widmen. Wir versuchen, unseren Helfern auch etwas zurück zu geben. Vor jeder Veranstaltung findet das Helfermeeting in unserem Offenstall statt. Hier werden alle Details besprochen und ich backe gefühlt 50 Kuchen. Nach der Veranstaltung gibt es ein Helfer und Sponsorenfest und hier wird richtig gefeiert. 

 

 

Was raten Sie Neueinsteigern?

Unbedingt einen Ritt besuchen und zuschauen. Vom Zuschauen lernt man meiner Meinung nach am meisten. Als Trosser kann man auch super Erfahrungen sammeln, die jeden Einsteiger weiterbringen. Jedes Pferd kann von Natur aus 30 km ohne Probleme laufen und man sollte unbedingt darauf achten, ein Pferd nicht überzutrainieren.

 

Die Sanddistanz erfreut sich wie man anhand der steigenden Nennungszahlen sehen kann, großer Beliebtheit. Wie ist diese Steigerung zu erklären?

Der VDD versucht derzeit intensiv, die Öffentlichkeitsarbeit auszubauen und die Mitgliederzahl zu steigern. Entweder man mag den Distanzsport gar nicht oder man liebt ihn und ist komplett infiziert.
Sicherlich spielt bei unserer Veranstaltung die Mund zu Mund Propaganda eine wichtige Rolle und, da wir nur einmal im Jahr eine rare Startplatzanzahl zu vergeben haben, macht es die Veranstaltung sicherlich interessanter.

 

Wie läuft die Veranstaltung ab, Anreise der Teilnehmer etc.?

Die meisten Teilnehmer reisen freitags ab 13 Uhr an. Am Abend findet dann die Voruntersuchung der Pferde statt. Am Samstagmorgen finden weitere Voruntersuchungen statt, dann geht es an den Start. Den Tag über befinden sich die Pferde mit Ihren Reitern auf der Strecke. Zwei Stunden nach Zieleinlauf findet die Nachuntersuchung statt. Ab 18 Uhr findet die Siegerehrung statt. Der Sonntag läuft im Prinzip genauso ab, da es hier aber nur eine kurze Strecke gibt, ist die Siegerehrung gegen 16:00.

Teilnehmer können an einem oder an beiden Tagen an den Start gehen.

 

Wie sehen Sie die Zukunft des Distanzsports?

Mein Motto lautet: Sport ist das, was man selbst zulässt! Deshalb glaube ich, sollte jeder Reiter vernünftig sein und im Umgang mit seinem Tier fürsorglich vorgehen. Andere Sportarten sind sicherlich auch negativ belastet, allerdings hat es sich beim internationalen Distanzsport hinsichtlich Doping stark gebessert. Ich kenne keine genauen Zahlen, aber im letzten Jahr war es an einer Hand abzuzählen und diese Fälle hoffe ich, werden auch noch vermieden. Klare Vorgaben für den Sport müssen von oben kommen (FEI). Wir vom VDD sind auf jeden Fall stark hinterher, Transparenz zu schaffen und Werbung für einen sauberen Sport zu betreiben. Ich denke der Distanzsport wird weiter an Beliebtheit gewinnen, gerade auch für Quereinsteiger aus anderen Disziplinen.

 

Wir wünschen Christine Jung und allen Startern der Sand-Distanz 2018 viel Erfolg und freuen uns, auch dieses Jahr wieder mit dabei zu sein!

Unsere Empfehlung

International Sports CHAMPIONS CLAIM
International Sports wurde in Zusammenarbeit mit dem Kentucky Equine Research Institute (KER)...
19,60 €
inkl. MwSt.: 1,28 €
Preis / KG: 0,98 €

Super Condition
Eine kurze Aufwärmphase, hohe Motivation in Trainings- und Prüfungssituationen, sowie eine rasche...
51,00 €
inkl. MwSt.: 3,34 €
Preis / KG: 2,55 €

High Performer
Forschung entwickelt neue Nährstoffe für gesunde Hochleistung, Zucht und Regeneration!
Eimer 3...
49,90 €
inkl. MwSt.: 3,26 €
Preis / KG: 16,63 €

QELAN
Flüssiger Leistungsbooster der Neuen Generation - mit Turboeffekt.
Flasche 600 g
35,90 €
inkl. MwSt.: 2,35 €
Preis / 100ML: 5,98 €

 

Information

Ansprechpartner

Händleradressen

Thema Doping

ghi-membersiegel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Nächste Events

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
20
Jun
Reitsport Büttner

26
Jun
Reit- und Pensionsstall Dannigkow

07
Jul
Schloss Wickrath, Mönchengladbach

Newsletter

Immer aktuell informiert zum Thema Pferdefütterung. Hier unverbindlich anmelden.

captcha 

Folgen Sie uns

 

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Informationen auch mit Ihren Freunden und Bekannten.

fb-Icon-64px youtube CA CA 1000px Instagram logo 2016.svg

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok