Fellwechsel beim Pferd - Jetzt wird es haarig!

Fellwechsel - Jetzt wird es haarig!

Der zweimal im Jahr stattfindende Fellwechsel stellt immer besondere Anforderungen an den Stoffwechsel des Pferdes, da das Deckhaar neu gebildet werden muss. Zur Fellwechselzeit, im Frühjahr und im Herbst, sollten deshalb hochbioverfügbare Spurenelemente und Vitalstoffe zur Verfügung stehen, damit der Fellwechsel für das Pferd nicht zur Belastung wird. Die kurweise Fütterung eines Spurenelementboosters sowie stoffwechselanregender und verdauungsfördernder Futtermittel wie Mash, Kräuter und Öle sollte deshalb im Frühjahr und Herbst während der Fellwechselzeit unbedingt erfolgen.

 Anzeichen für einen Spurenelement- und Vitalstoffmangel sind:

  • Vermehrte Müdigkeit, Antriebslosigkeit, schlechte Laune
  • Struppiges, glanzloses Fell, lange „Hungerhaare“
  • Vermehrte Stichelhaarbildung an den Flanken


Ekzem, Juckreiz, stumpfes Fell, Schuppen und Pusteln

Seidiges, glänzendes Fell und ein gesundes Hautbild sind Indikatoren für einen guten Immun- und Gesundheitsstatus. Wenn hingegen Schuppen, kahle Schubberstellen, Pusteln, Warzen oder gar ekzemartige Veränderungen zu sehen sind, ist von einer Mangelversorgung des Organismus mit Vitalstoffen auszugehen. Um einen gesunden Haut- und Fellstoffwechsel aufrecht zu erhalten, muss die bedarfsgerechte Zufuhr von essentiellen Mikronährstoffen gewährleistet sein.

In Zusammenarbeit mit dem Islandpferde-Gestüt Hesta Borg konnte St. Hippolyt bereits in den neunziger Jahren ein erfolgreiches Futterkonzept bei Haut- und Fellproblemen entwickeln: die Hesta Mix Futterserie, das HorseCare-Konzentrat MicroVital sowie die verschiedenen Monoprodukte der HippoVet Hesta Plus Serie dienen der Wiederherstellung eines ausbalancierten Mikronährstoffhaushalts und der damit verbundenen Genesung der irritierten Haut.

Die Erfahrung hat zudem gezeigt, dass sowohl bei Ekzempferden, als auch bei Pferden mit Pilzerkrankungen, Juckreiz und sonstigen Hautstoffwechselstörungen neben der gesicherten Mikronährstoffzufuhr eine Stabilisierung des Immunstatus und eine Anregung der Entgiftungsfunktionen von Leber und Niere hilfreich sein können.

Fütterungsempfehlung pro 100 kg Körpergewicht und Tag


Bei erhöhtem Spurenelementbedarf

15-20 g MicroVital

Zur Regeneration der Stoffwechselorgane

20 g Equimeb Hepa

Zur Stabilisierung des Immunsystems
6 g Hippomun

Pferde mit sensiblen Magen-Darm-Trakt

150 g Irish Mash 2-3 x pro Woche (für normalgewichtige bzw. schlanke Pferde)
150 g Glyx-Mash 2-3 x pro Woche (für leichtfuttrige bzw. übergewichtige Pferde, getreidefrei)

Nicht zu vergessen: die richtige Basisfütterung nach Pferdetyp und Leistung

Persönliche Futterberatung

Gerne stehen wir Ihnen für eine persönliche Futterberatung und individuelle Produktkombination zur Verfügung.
Kontaktieren Sie uns hierfür unverbindlich per Telefon oder E-Mail.

Telefon Zentrale: +49 6222 990 100
E-Mail: info@st-hippolyt.de

Ihr St. Hippolyt Team



Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
MicroVital MicroVital
ab 50,45 € *
Inhalt 3 Kilogramm (16,82 € * / 1 Kilogramm)
Leinöl Leinöl
ab 5,70 € *
Inhalt 0.75 Liter (7,60 € * / 1 Liter)
Equimeb Hepa Equimeb Hepa
30,40 € *
Inhalt 3 Kilogramm (10,13 € * / 1 Kilogramm)
TIPP!
Hippomun Hippomun
37,50 € *
Inhalt 1 Kilogramm
LinuStar LinuStar
ab 13,00 € *
Inhalt 3 Kilogramm (4,33 € * / 1 Kilogramm)
Irish Mash Irish Mash
ab 7,90 € *
Inhalt 3 Kilogramm (2,63 € * / 1 Kilogramm)
Glyx-Mash Glyx-Mash
ab 12,90 € *
Inhalt 5 Kilogramm (2,58 € * / 1 Kilogramm)