Pferde richtig abkühlen – gewusst wie!

Sommer - Sonne - Wasserspaß


Die heißen Temperaturen laden zu einer Abkühlung ein, aber Vorsicht – langsam Abkühlen ist angesagt – sonst kann es zu schwerwiegenden Kreislaufproblemen kommen. Die derzeitgen heißen und sehr schwülen Wetterverhältnisse fordern sowohl Mensch als auch Tier heraus und können bei mangelnder Wasserversorgung oder Überhitzung zu gesundheitlichen Folgen führen. Von einem niedrigen Blutdruck über die Kolik bis hin zum Kreislaufkollaps und Nierenversagen ist leider alles dabei.

Deshalb möchten wir Ihnen die wichtigsten Tipps für das Abspritzen Ihres Pferdes mitgeben:

Und so gehts:

  1. Der Wasserstrahl sollte nicht zu stark sein und eine kühle bis lauwarme Temperatur haben.
  2. Mit der Kühlung an den Hufen der Hinterbeine beginnen, da diese am weitetesten vom Herzen des Pferdes entfernt sind.
  3. Danach langsam den Wasserstrahl aufwärts bewegen, um im nächsten Schritt die Vorderbeine abzuspritzen.
  4. Im Anschluss an die Beine können dann Rumpf, Sattellage, Hals und Brust abgebraust werden.
  5. Abgerundet wird die kühle Erfrischung mit dem Abziehen des überschüssigen Wassers durch das Schweißmesser. Von oben nach unten gearbeitet kann es übrig gebliebendes Wasser mit Schweiß- und Staubresten entfernen.

 

Einen fröhlichen Wasserspaß wünscht
Ihr
St. Hippolyt-Team

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Shampoo Shampoo
6,90 € *
Inhalt 0.5 Liter (13,80 € * / 1 Liter)
Mähnenspray Mähnenspray
9,90 € *
Inhalt 0.5 Liter (19,80 € * / 1 Liter)
Fliegenschutz Fliegenschutz
ab 14,90 € *
Inhalt 0.5 Liter (29,80 € * / 1 Liter)